Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

JAZZ LAB

Fr, 12. November 2021 um 20:00 - 22:30

freie Spende
Copyright: Walter Maderner
Sascha Otto: Sax, Flute
Andreas Tröster: Guitar
Sylvain Deslandes: Bass, Vocals
Walter Maderner: Drums

Das musikalische Erbe von Giganten wie Charlie Parker, Wes Montgomery, Herbie Hancock oder Stevie Wonder steht im Mittelpunkt des musikalischen Wirkens von Jazz Lab. Der Name ist Programm: ob klassischer Jazz-Standard oder funkige Soulnummer, ob instrumental oder mit Gesang, die Band um den Hofgasteiner Lokalmatador Andi Tröster an der Gitarre, den Flötisten und Saxofonisten Sascha Otto, den kanadischen E-Bassisten Sylvain Deslandes und dem Wiener Schlagzeuger Walter Maderner versteht es, jedes Stück auseinanderzunehmen, neu zusammenzusetzen und ihm dabei ihren ganz persönlichen Stempel aufzudrücken, wobei der Fokus stets auf einer eigenständigen melodischen, ästhetischen und groovigen Interpretation liegt … hörenswert.

Sascha Otto: Der geborene Wiener studierte Jazzsaxophon am Konservatorium Wien.
Mitwirkung bei zahlreichen Ensembles (u.a. Thomas Declaude, Ames, Joe Zawinul und Big Band, Jazzmärchen „Die FF Company & Co“, Big Band Machine, Nouvelle Cuisine, Striped Roses, Vienna Art Orchester, Lunapark, Dhafer Youssef, Nguyên Lê, The Juggling Flute). Spielte mit diesen Gruppen bei zahlreichen Festivals und Konzerten im In- und Ausland.  Tätigkeit als Studiomusiker (u.a. Jazz Gitti, Peter Wagner, City Cops, Etta Scollo etc.). Kompositorisch tätig für mehrere Ensembles. Lebt als leidenschaftlicher Musiker in Wien.

Andreas Tröster: Andi Tröster wuchs im Gasteiner Tal auf, wo er im Alter von elf Jahren seine Liebe für die Gitarre entdeckte. Nach intensiven Beatles/Rock/Folkphasen fand er noch als Teenager zum Jazz und spielte während seines Studiums in Wien bei diversen Bands. Der theoretische Physiker und Musiker orientiert sich stilistisch an Gitarristen wie zum Beispiel Pat Martino, Wes Montgomery, Pat Metheny oder Karl Ratzer.

Sylvain Deslandes: Geboren in der Nähe von Montreal, Kanada, fing er mit achtzehn Jahren an Gitarre zu spielen. Was mit einfachen Akkorden und Beatles Songs anfing, entwickelte sich zu einem Bachelors Degree in Jazz Gitarre. Er wurde stark vom melodischen Spiel von Chet Baker, Stan Getz, Toots Thielemans und Miles Davis beeinflusst. Seit 2005 wechselte er endgültig zum Bass. Neuerdings hat er seine Liebe zum Gesang entdeckt und interpretiert mit einer an Mel Torme und Frank Sinatra erinnernden Stimme klassische Jazz Standards.

Walter Maderner: Der gebürtige Wiener Walter Maderner begann mit dreizehn zu trommeln. Er studierte am Konservatorium bei Erich Bachträgl Jazz Schlagzeug und war Gründungsmitglied der legendären österreichischen Fusion Band Incognito, mit der er Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre durch die Lande tourte. Nach einer Schaffenspause, während der er unter anderem in Theoretischer Physik promovierte, griff er vor mehr als zehn Jahren wieder zu den Stöcken, und mischt seitdem wieder emsig in der Wiener Jazz Szene mit. Stilistisch wurde er besonders von Meistern wie Tony Williams, Steve Gadd, Keith Carlock und Nate Smith beeinflusst.

Eintritt: freie Spende
Tickets und Reservierungen unter tickets@hobiraum.at oder 0676/9178460.

Details

Datum:
Fr, 12. November 2021
Zeit:
20:00 - 22:30
Eintritt:
freie Spende
Veranstaltungkategorie:

Veranstaltungsort

HOB i RAUM OG
Hanuschgasse 1/28A
Bad Vöslau, 2540 Österreich
+ Google Karte
Telefon:
+43 676 9178460
Website:
www.hobiraum.at

Weitere Angaben

Einlass
19:30